Blume 13.09.19

Fertig!!! Ab heute um 18h könnt Ihr mein neues Video auf meinem Youtube-Kanal sehen. Es macht echt Spaß, Animationen zu erstellen und das Material zusammenzuschneiden. Klar, ich kann meine Funktionen und Jobs in meinem niedlichen Ein-Frau-Unternehmen langsam nicht mehr zählen, aber ehrlich gesagt bin ich echt stolz darauf, dass ich das alles hinbekomme. Alles hausgemacht, gut Ding will Weile haben. Aber am Ende wird alles gut! Hahaha... :-D

 

Jetzt habe ich mir echt ein Wochenende verdient...

 

Ich hoffe, es gefällt Euch!

   

 

   

Zur Geschichte des Songs und natürlich auch des Videos:

 

Zuerst dachte ich beim Schreiben des Textes an meinen ganz persönlichen Anfang - den Anfang meiner eigenen Songs in deutscher Sprache.

Dann dachte ich darüber nach, dass die Frauen auch mitten in einem Aufbruch stecken. Zugegebenermaßen seit Ende der 60er Jahre, aber da waren es noch ein paar wenige Frauen, die dafür einstanden, selbst bestimmen zu dürfen, ob sie arbeiten oder ein Konto eröffnen wollen. Heutzutage unvorstellbar, dass damals noch der Ehemann zustimmen musste, wenn eine Frau einen Arbeitsvertrag unterschreiben wollte. Aber in vielen Bereichen steckt die Emanzipation noch in den Kinderschuhen.

Und die Befreiung von Glaubenssätzen und Schubladen wird vielleicht nie abgeschlossen sein, vielleicht auch, weil viele von Glaubenssätzen mit ihrer Machtstellung profitieren. Besonders zum Thema Musikerin als Beruf scheint sich der größte Teil der Gesellschaft immer noch darauf zu versteifen, dass das alles sooooo schweeeer ist und eigentlich utopisch, damit seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Aber ein Leben ohne Musik kann sich fast niemand vorstellen.

Also: An Glaubenssätzen sind wir reich. Immerhin das. :-)

 

Zurück zum Song. Ich habe die Namen von Frauen herausgesucht, die sich gegen die Glaubenssätze ihres Umfeldes behauptet und etwas erreicht haben, was ihnen niemand zugetraut hat. Über das sich vermutlich auch viele lustig gemacht haben. Wer mag, kann ja mal nachlesen. Die Namen, die im Video aufgeführt sind, stehen auch in der Beschreibung unter dem Video.

 

Aber ich betone auch an dieser Stelle: Dieser Song ist nicht nur für mich selbst und auch nicht für alle Frauen, sondern für alle, die von etwas träumen, für das sie belächelt werden, bzw. das ihnen nicht zugetraut wird.

 

Yes, we can! Tschakka.

     
  31.08.19

Puh, das Album ist geboren. Wie erfahren nun alle davon? Ich bin dabei, Instagram-Experte zu werden. Tutorials anschauen reicht nicht, man muss das ja dann auch tun. Wenn man schon sonst so unterfordert ist mit Songs schreiben, Kostüme nähen, Videos drehen und Animationen produzieren...

Vielleicht habt Ihr es schon entdeckt: Momentan poste ich auf Insta für jeden Song des Albums ein Bild und einen Textausschnitt. Bei manchen ist es gar nicht so einfach, ein Bild zu erzeugen. Und wie gesagt: Ich bin auch schon fleißig dabei, Animationen zu produzieren und Videomaterial zu drehen für mein neues Video zu "Ein guter Anfang". Dieses Video könnt Ihr ab nächster Woche auf Youtube anschauen. Ich freue mich übrigens natürlich über Euer Feedback!

   

 

Album-Release-Konzert 17.05.19

Muaaaahhh!

Ich bin meganervös. Wie bringt man am besten ein Album auf die Bühne, das man komplett selbst eingespielt hat? Keine Band vorhanden, nur der gute alte Freund Computer weiß, wie die Songs gespielt werden...

Also dann! Muss wohl sein bester Freund ran! Ich betrete neues Terrain: Lan auf der Bühne ohne Band. All eyes on me! Aaaah!

Ich weiß, Ihr seid das anders von mir gewohnt, vor allem die Gäste der Rickenbacker's Montags-Session. Ich hoffe sehr, dass wir alle damit klar kommen, mich ohne Band auf den Brettern vom Artenschutztheater zu sehen... Wenn ich dann mal viiiiiel, viiiiiel Geld verdiene (naja, genug wäre auch ok), leiste ich mir meine Traumband, versprochen. Vorerst muss das anders gehen.

Einen Überraschungsgast werde ich allerdings haben, der mit mir wenigstens einen Song totally unplugged performt.

     
Ein guter Anfang   Eine lange Reise neigt sich dem Ende zu! Das Ende wird gleichzeitig ein guter Anfang. Ich schaue dem Sonnenaufgang entgegen.
   

 

international Womens Day 08.03.19

Neulich fragte mich ein Mann etwas schüchtern: "Sag mal, Lan, wie würdest Du reagieren, wenn Dir zum Frauentag jemand eine Blume schenkt? Würdest Du Dich freuen oder wärst Du empört? Ich meine: Es wird ja für die Gleichberechtigung gekämpft... Wäre das für Dich so eine Art Affront oder so?"

Nein, liebe Männer. Ich freue mich sehr über Aufmerksamkeiten. Ich finde, auch die Frauen unter sich dürfen sich Blumen schenken. (Ist mir auch schon passiert... Die Orchidee steht immer noch bei mir auf dem Fensterbrett.) Für mich ist so ein Tag ein Anstoß darüber nachzudenken, wo in uns noch Machtspielchen stattfinden.

Das, worüber ich mich definitiv am meisten freue, ist Wertschätzung und wahrgenommen zu werden. Das geht auch oft genug unter Frauen schief...

Aber oft genug sehe ich Menschen, die andere wahrnehmen, gleichzeitig bei sich bleiben und mit denen es ganz einträchtig und produktiv läuft und wo jeder zu seinem Recht kommt. Ganz eindeutig eine Win-Win-Situation.

     
Happy New Year 05.02.19 Das Jahr des Schweins ist angebrochen! Möge es uns Zufriedenheit bringen! Was auch immer Ihr damit verbindet.
   

 

 10.10.18

Lange nix los gewesen hier, ich weiß.

Es ist aber nicht so, dass ich "schwächele", wie ein Freund neulich zu mir am Telefon sagte. :-)

Viele spannende Dinge laufen im Hintergrund ab, das Album ist nun echt nicht mehr weit und ich freue mich schon drauf. Jaja, schon klar, es sollte viel früher fertig sein... Jedenfalls ist es eine große Reise für mich, an so vielen Bereichen der Entstehung eines Albums selbst dran zu sein. Ich lerne mega viel - sowohl über die Materie als auch über mich, und so wie das Album wächst, so wachse ich auch. Als Künstlerin und als Mensch.

 

Damit Ihr mal wieder was Neues zu sehen bekommt, ist hier ein kleines Gimmik, das ich kürzlich auf meiner Insta-Seite veröffentlicht habe.

 

Ach ja. Und den Song "Gnadenlos und völlig daneben" gibt es mittlerweile auch online zu kaufen und ist in allen Streamingportalen zu finden, wo es auch meine erste Single gibt.

Der Song wird jetzt auch wieder brandaktuell, wenn der Wecker wieder klingelt, lange bevor die Sonne unseren Horizont küsst...

   

 

07.01.18

Um 11.00h ist es so weit! Joke'rs, die Comedy-Serie, zu der ich den Jingle geschrieben, eingesungen, eingepfiffen und produziert habe, geht heute mit der ersten Folge online! Ich bin aufgeregt. Sehen könnt Ihr sie hier: Joke'rs

Und mein Album? Was soll ich sagen, Ihr Lieben, im Radio dauert ein Song nur etwa vier Minuten. Aber bis der da hin kommt... können schon ein bisschen mehr als vier Minuten ins Land gehen.

Während ich also gespannt verfolge, wie die Serie und mein Song "Gnadenlos und völlig daneben" ankommen, machen mein Computer und ich da weiter, wo wir kurz vor Weihnachten aufgehört haben: Wir erörtern gemeinsam, ob unsere Beziehung noch als eheähnlich oder schon als krankhaft zu bezeichnen ist.

     
Gnadenlos und völlig daneben 18.12.17 Puh, das war eine mittelschwere Geburt. Ein echtes geistiges Kind eben. Und genauso erschöpft bin ich jetzt erstmal und muss mich an den Gedanken gewöhnen, mein Kind in die Welt zu entlassen. Aber ich liebe es, auch wenn es gnadenlos und völlig daneben ist. Zumindest kennt es mich echt gut und trifft genau meinen überwiegenden mentalen Zustand. Naja, der Text. Der Film ist eher Wunschdenken...
   

 

30.11.17

Damit Ihr auch Neuigkeiten erfahrt, solange ich noch keine neue Musik anzubieten habe, habe ich beschlossen, Euch hin und wieder ein wenig an meinem Alltag teilhaben zu lassen.

 

Den Sommer über habe ich, wie schon erwähnt, an meinen Songs weitergearbeitet.

Nachdem ich den kompletten September mit Volldampf für den Titelsong meines Albums Stimmaufnahmen fertigstellte (den Titel verrate ich aber noch nicht, hihi...), bekam ich eine Nachricht von Eddy, einem befreundeten Schauspieler. Er produziert eine Comedy-Serie, die ab Januar zu sehen sein wird. Wo, erfahrt Ihr noch. Lange Rede usw., jedenfalls habe ich kurz noch zwischendurch für diese Serie einen Jingle produziert. :-)

 

Eigentlich wollte ich mein September-Opus als nächsten Song veröffentlichen, aber das ist ein sehr ernster Song, und in Erwartung der Interessierten, die hoffentlich im Zuge der Serie über meinen Namen stolpern werden, habe ich mich kurzerhand für einen lustigen Song entschieden.

 

Nun arbeite ich fleißig an einem Video (mein allerallererstes eigenes Video!). Es wird bald veröffentlicht und dann freue ich mich, wenn Ihr es Euch anschaut!

 

Und da mein Computer und ich in den letzten Tagen eine so enge Beziehung miteinander geführt haben, wie ich es Paaren nicht raten würde, gehe ich heute Abend irgendwo einen Wein trinken. Ohne ihn. Er muss rendern. Der Arme...